Leadership Essentials – Einfach wirksam führen

Es gibt drei essentielle Fähigkeiten, die es einer Führungskraft leichter machen, wirksam und erfolgreich zu sein:  Know Yourself, Take Charge und Believe in Others. Diese Fähigkeiten sind das Fundament für alle Menschen, die Menschen führen: Führungskräfte, LehrerInnen, Eltern, TrainerInnen, BeraterInnen und ProjektleiterInnen. Bei diesen drei essentiellen Führungskompetenzen handelt es sich nicht um Aufgaben, nicht um Wissen und auch nicht um Fertigkeiten. Es sind Einstellungen, die sich im alltäglichen Verhalten ausdrücken.

 

Essential Competence No. 1: Know Yourself

Führung bedeutet, andere Menschen zu beeinflussen und sich von anderen Menschen beeinflussen zu lassen. Es ist sehr viel leichter zu führen, wenn man eine realistische Einschätzung der eigenen Wirkung auf andere Menschen hat. Diese Wirkung auf andere Menschen ist ständig im Fluss, weil sich andere Menschen und deren Erwartungen verändern. Daher ist der Kern der ersten essentiellen Fähigkeit  – Know Yourself – die Gewohnheit, sich selbst und die Erwartungen anderer Menschen ständig neu erforschen zu wollen. Voraussetzung dafür ist die innere Überzeugung, dass wir Menschen unsere „Eigenschaften“ immer nur im Vergleich zu anderen Menschen definieren können. Weiters gehört zur ersten essentiellen Kompetenz die aktive Erkundung der eigenen Rolle. Jede Führungskraft begegnet sehr vielen unterschiedlichen Erwartungen, von MitarbeiterInnen, ChefInnen, KollegInnen, KundInnen, AuftraggeberInnen und anderen Personen. Es gibt Werkzeuge und Methoden, um in der Führungsrolle Klarheit über die Art und Weise zu bekommen, wie man die berufliche Rolle bewusst gestalten möchte.

 

Essential Competence No. 2: Take Charge

Führung bedeutet, sich die Anliegen anderer Menschen so stark zu eigen zu machen, dass auch andere Menschen gerne dasselbe tun. Die einfachste Art, andere Menschen für eine Sache zu gewinnen, ist, von ganzem Herzen davon überzeugt zu sein. Die Rolle einer Führungskraft verlangt es, dass Führungskräfte auch die Verantwortung für die eigene Einstellung übernehmen und diese bei Bedarf selber aktiv ändern. Die essentielle Fähigkeit Take Charge umfasst ein entschlossenes In-die Hand-Nehmen der eigenen inneren Haltung und die direkte Kommunikation über die eigenen Erwartungen mit den MitarbeiterInnen. Erst wenn eine Führungskraft sich die Anliegen der Organisation zu eigen gemacht hat, kann sie zu einem Mitarbeiter bzw. einer Mitarbeiterin sagen: „Ich erwarte mir von Dir, dass...“ Eine Führungskraft, die ihre MitarbeiterInnen so anspricht, kann MitarbeiterInnen motivieren. Führungskräfte gewöhnen sich durch Übungen der Gesprächsführung an einen aktiven, direkten und verantwortungsvollen Führungsstil.

 

Essential Competence No. 3: Believe in Others

Führung bedeutet, so stark an die Kraft der Zusammenarbeit von Menschen zu glauben, dass die Zusammenarbeit gelingt. Es gibt einen fundamentalen Unterschied zwischen dem Führen einer einzelnen Person und dem Führen einer Gruppe. Bei der Gruppe hängt der Erfolg der Arbeit von dem Gelingen von mehreren Beziehungen ab, an denen die Führungskraft  selber nicht beteiligt ist. Versucht die Führungskraft, alle Konflikte zwischen den Mitgliedern selber zu schlichten, hemmt sie die Entwicklung der Problemlösungsfähigkeit der Gruppe. Die Gruppe nimmt diesen Versuch der Unterstützung als misstrauische Einmischung war. Führungskräfte können Gruppen zum Erfolg führen, indem sie hartnäckig an die Problemlösungsfähigkeit der Gruppe glauben und auch in emotionalen Situationen Zuversicht ausstrahlen. Die essentielle Fähigkeit Believe in Others ist für viele Führungskräfte die schwierigste Kompetenz, weil die wichtigste Aktivität der Führungskraft im Unterlassen besteht. Führungskräfte können diese Art der Gelassenheit lernen, indem sie Gruppen und deren natürliche Entwicklung erleben.

 

zurück