Team Development
Essential Competence No. 3: Believe in Others

Bei diesem Zusammentreffen steht die Verbesserung der Zusammenarbeit im Team im Vordergrund. Diese soll über die erreichten Ergebnisse hinaus erhalten bleiben. Es gibt die Gelegenheit, in geschütztem Rahmen Konflikte in der Abteilung oder im Team anzusprechen. Diese Konflikte können besprochen und geklärt werden.

Für Teams und Abteilungen, die über längere Zeit kooperieren, ist es wichtig, die Zusammenarbeit langfristig zu verbessern. Das gelingt, indem man offen darüber spricht, was bisher gut und was weniger gut gelungen ist. Wir schaffen den geschützten Rahmen, in dem es möglich ist, Konflikte und Probleme offen anzusprechen. Am Ende des Workshops werden konkrete Vereinbarungen für die weitere Zusammenarbeit getroffen.

Mögliche Ziele und Inhalte

Zusammenarbeit untereinander langfristig verbessern
Konflikte in einem geschützten Rahmen besprechen und klären
Sich untereinander besser kennen lernen
Förderliche und hinderliche Verhaltensmuster im Team erkennen
Stärken und Schwächen besprechen
Eigenverantwortung und Eigenständigkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fördern
Intensivierung der Regelkommunikation (nicht mehr Zeit, sondern mehr Beteiligung)
Erfolge gemeinsam betrachten und feiern

Situationen und Anlässe für eine Teamentwicklung

Neu gegründetes Team oder Abteilung
Krise im Team
Starke Veränderungen bei Mitgliedern
Umstrukturierungen in der Organisation
Konflikte zwischen Mitgliedern des Teams oder der Abteilung
Neue Führungskraft im Team
Zusammenlegung zweier Abteilungen oder zweier Teams
Auflösung eines Teams

Nutzen für die Organisation

Die Produktivität eines Teams hängt vom Zusammenspiel der Menschen untereinander ab. Durch eine Teamentwicklung wird die Kommunikation untereinander verbessert und die Problemlösungsfähigkeit des Teams erhöht. Die Aufgaben können rascher und dauerhafter gelöst werden.

Nutzen für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Das Arbeiten in Teams oder Abteilungen kann anstrengend und verwirrend sein. Alle Mitglieder haben andere Erwartungen und Bedürfnisse. Im Rahmen einer Teamentwicklung können Situationen, die belasten, angesprochen werden. Das entstehende Vertrauen schafft eine solide Basis für die Zusammenarbeit im Alltag.

Methode

Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern
Kollegiale Beratung
Praxisnahe Rollenspiele
Trainerfeedback
Fallstudien
Gruppenarbeiten
Reflexion eigener Erfahrung

Ort: Österreich, Deutschland, Schweiz, Polen, Ungarn, Tschechien, Slowakei, Ukraine, Serbien, Kroatien, Slowenien, Russland

Dauer: 2 - 3 Tage

Seminar kann als organisationsinterne Veranstaltung gebucht werden.

Zitat Teilnehmer: „ Die Probleme wurden nur deshalb so groß, weil wir nie darüber gesprochen haben.“

 

zurück